Motorsport

Tourenwagen-Meisterschaft: Engstlers Team will den dritten Titel in Folge

Das Hyundai-Team Engstler aus Wiggensbach ist bereit: Am Wochenende beginnt in Oschersleben die Saison der deutschen Tourenwagenmeisterschaft ADAC TCR Germany.

Das Hyundai-Team Engstler aus Wiggensbach ist bereit: Am Wochenende beginnt in Oschersleben die Saison der deutschen Tourenwagenmeisterschaft ADAC TCR Germany.

Bild: Hyundai Motorsports

Das Hyundai-Team Engstler aus Wiggensbach ist bereit: Am Wochenende beginnt in Oschersleben die Saison der deutschen Tourenwagenmeisterschaft ADAC TCR Germany.

Bild: Hyundai Motorsports

Am Wochenende beginnt in Oschersleben die Saison der ADAC TCR Germany. Das Wiggensbacher Hyundai-Team Engstler startet mit großen Ambitionen in die deutsche Meisterschaft.
14.05.2021 | Stand: 16:04 Uhr

In Oschersleben, einer 20.000-Einwohner-Stadt in Sachsen-Anhalt, beginnt für das Hyundai-Team Engstler am Wochenende der Titelkampf in der deutschen Tourenwagen-Meisterschaft. Erstmals tritt das Team aus dem Allgäu in der ADAC TCR Germany mit vier Autos an. An den Steuern sitzen Luca Engstler (21/Wiggensbach), der Österreicher Nico Gruber (19/Grieskirchen) sowie die Neuzugänge Martin Andersen (26/Logstrup) aus Dänemark und Roland Hertner (61/Heilbronn). Die Ziele sind ambitioniert. Die Oberallgäuer wollen zum dritten Mal in Folge den Fahrertitel gewinnen sowie zum zweiten mal nach 2019 auch die Team-Wertung.

Tests im April liefen für das Hyundai-Team Engstler gut

Mitte April bereitete sich die Mannschaft bereits intensiv auf dem Kurs vor. „Mit den Testfahrten können wir sehr zufrieden sein“, sagt Kurt Treml, Sport- und Marketingdirektor beim Hyundai-Team Engstler. Auch Luca Engstler geht optimistisch ins Auftaktwochenende. Der WM-Rennfahrer meint: „Beim Test kam es für mich vor allem darauf an, mich wieder an die Reifen zu gewönnen, da im Weltcup ein anderes Fabrikat gefahren wird. Ich freue mich auf die Saison. Mein Ziel ist es, in Oschersleben um den Sieg zu kämpfen.“

Nico Gruber kämpft um den Sieg in der Junior-Wertung

Nico Gruber startet auf dem Kurs bei Magdeburg in seine zweite Saison in der ADAC TCR Germany. Für ihn geht es um eine Top-Platzierung in der Junior-Wertung. Der Däne Martin Andersen ist zum ersten Mal außerhalb seines Heimatlandes unterwegs. Er hofft auf Unterstützung und sagt: „Luca kann mir sicherlich noch hilfreiche Tipps geben. Ich freue mich auf die neue Erfahrung.“ Komplettiert wird das Aufgebot durch Roland Hertner. Der Routinier debütiert ebenfalls und startet in der erstmals ausgeschriebenen Trophy-Wertung für ambitionierte „Gentleman-Fahrer“.

Die weiteren Renntermine der ADAC TCR Germany

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage findet der Saisonauftakt in Oschersleben ohne Zuschauer statt. Übertragen werden die Rennen am Samstag (ab 12.40 Uhr) und Sonntag (ab 14.10 Uhr) unter anderem über einen Livestream unter www.adac-motorsport.de.

Weitere Termine der ADAC TCR Germany:

11. bis 13 Juni, Red Bull Ring, Österreich

6. bis 8. August, Nürburgring

10. bis 12. September, Lausitzring

17. bis 19. September, Hockenheimring

1. bis 3. Oktober, Sachsenring

22. bis 24. Oktober, Hockenheimring