Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Tierskandal Bad Grönenbach

Um was es jetzt beim Prozess geht und welche Strafen drohen

So begannen die Ermittlungen: Polizei vor einem Bauernhof In Bad Grönenbach im Juli 2019.

So begannen die Ermittlungen: Polizei vor einem Bauernhof In Bad Grönenbach im Juli 2019.

Bild: Benjamin Liss

So begannen die Ermittlungen: Polizei vor einem Bauernhof In Bad Grönenbach im Juli 2019.

Bild: Benjamin Liss

Bad Grönenbacher Landwirte sollen es versäumt haben, für kranke Rinder die nötige Behandlung zu organisieren. Prozess beginnt am 20. September in Memmingen.
12.08.2022 | Stand: 07:41 Uhr

Gut drei Jahre nach Bekanntwerden des Allgäuer Tierskandals landen die ersten Fälle vor Gericht: Am 20. September beginnt das Verfahren gegen zwei Landwirte aus dem Unterallgäuer Bad Grönenbach. Vater (68) und Sohn (25) werden zahlreiche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz zur Last gelegt. Im Laufe des Verfahrens wurden weitere Vorwürfe laut. So sollen die beiden eine Kiesgrube ohne die nötige Genehmigung verfüllt und sich Entsorgungskosten in Höhe von 270. 000 Euro erspart haben. Das Memminger Landgericht hat 15 Verhandlungstage angesetzt, das Urteil soll Ende Oktober fallen.