Die besten Fotos der After-Show-Party

Zeppelin-Musical in Füssen: Standing Ovations und die wilde Party nach der Premiere

Große Gefühle bei der Musical-Premiere im Festspielhaus Neuschwanstein bei Füssen: Für die Schauspieler und Ralph Siegel gab es Standing Ovations.

Große Gefühle bei der Musical-Premiere im Festspielhaus Neuschwanstein bei Füssen: Für die Schauspieler und Ralph Siegel gab es Standing Ovations.

Bild: Benedikt Siegert

Große Gefühle bei der Musical-Premiere im Festspielhaus Neuschwanstein bei Füssen: Für die Schauspieler und Ralph Siegel gab es Standing Ovations.

Bild: Benedikt Siegert

Ein Milliardär war bei der Zeppelin-Premiere dabei, bekannte Schlagerstars und auch Markus Söder. Auch bei der After-Show-Party war die AZ dabei. Die Bilder.
17.10.2021 | Stand: 13:26 Uhr

Bis in die Morgenstunden feierten Stars und Promis am Samstag im Festspielhaus nahe Schloss Neuschwanstein die Premiere des Zeppelin-Musicals in Füssen. Nach der Premiere gab es Standing Ovations für das Lebenswerk von Schlager-Ikone Ralph Siegel. "Da gehört alles dazu: ein großartiger Musik-Titan, der ja bei uns zuhause ist, im Schatten von Ludwig II. Das Zentrum der Kultur ist heute nicht Berlin, sondern Füssen", sagte etwa Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, einer der vielen prominenten Premierengäste.

Bilderstrecke

Zeppelin-Musical in Füssen: Die wilde Party nach der Premiere

So lief die Premiere des Zeppelin-Musicals in Füssen

Es ist 18.40 Uhr, als das Blitzlichtgewitter so richtig beginnt. Die Fotografen werden hektisch, fahren ihre Ellenbogen aus im Ringen um das beste Bild. Der Mann, der da im Rollstuhl über den blauen Teppich geschoben wird, ist der Grund für den ganzen Rummel.

Bilderstrecke

Weltpremiere des Zeppelin-Musicals: Promis im Festspielhaus Neuschwanstein

Es ist Ralph Siegel, Produzent und Ideengeber des Musicals über die Hindenburg, den Zeppelin, der 1937 in Flammen aufging. Der 76-jährige sieht schwer gezeichnet aus. Seine Augen hinter der orange-getönten Sonnenbrille wirken blass. Die Strapazen der vergangenen Tage, ehe sein Werk auf die Bühne kam, sind ihm anzumerken. Bevor er den wartenden Fernsehteams Interviews gibt, zündet er sich erstmal eine Zigarette an. Kurz vor der Premiere haben wir Ralph Siegel zuhause in München besucht.

Fünf Jahre Arbeit stecken im Zeppelin, sagt Siegel einem TV-Team. Die letzten Wochen hätten ihn sehr gefordert. Ministerpräsident Markus Söder wird ihn später nicht umsonst als „Titan der Musikszene“ bezeichnen, als denjenigen, dessen Lebenstraum hier in Füssen in Erfüllung geht.

Ralph Siegels Musical Zeppelin feiert Premiere: Das sagen die prominenten Gäste

Und um Siegels womöglich letzte größere Produktion zu erleben, gibt sich an diesem Abend nicht nur Bayerns Regierungschef die Ehre. Auch eine ganze Reihe bekannter und weniger bekannter Prominenter versammelt sich in Füssen zum Schaulaufen.

Bilderstrecke

Generalprobe: Zeppelin-Musical in Füssen

Lesen Sie auch
##alternative##
Erkennen Sie ihn?

Dieser Star der Neuen Deutschen Welle besucht das Zeppelin-Musical

Darunter sind Stars der deutschen Schlagerszene wie Katja Ebstein, Michael Holm, Angela Wiedel oder Günther Sigl (Spider Murphy Gang). Aber auch Milliardär Frank Otto, Fernseh-Ärztin Antje-Katrin Kühnemann oder Ex-Focus-Herausgeber Helmut Markwort und Ex-Bunte Chefin Patricia Riekel sind darunter. Weitere bekannte Namen auf dem Teppich: Carolin Reiber, Dagmar Wöhrl (Ex-Miss Bundestag).

Sie alle verbindet eine zum Teil langjährige Freundschaft mit Siegel. Routiniert lächeln sie für die rund zwei dutzend Fotografen und geben den acht Fernsehteams freizügig Interviews. Vor der Premiere des Musical kreiste ein echter Zeppelin über dem Forggensee.

Zur Premiere von Ralph Siegels Musical kam ein echtes Luftschiff vorbei.
Zur Premiere von Ralph Siegels Musical kam ein echtes Luftschiff vorbei.
Bild: Benedikt Siegert

Nur wenige Meter dahinter lehnt sich Sabine Platte über eine eiserne Absperrung. Die Wahl-Füssenerin ist heute ans Festspielhaus gekommen, um etwas abzubekommen vom Glanz der Stars und Sternchen. Früher hat sie als Regieassistentin gearbeitet. Auch deshalb kennt die Frau, blonde Haare bunter Schal, die meisten der Promis, die da über den blauen Teppich stapfen. „Schau mal, da ist die Uschi Dämmrich von Luttitz“, sagt sie zu ihrer Begleiterin. Und erklärt ihr, dass das doch die sei, die früher die Wiesn-Sendungen im Bayerischen Rundfunk moderiert hat.

Ministerpräsident Markus Söder verlässt Zeppelin-Premiere schon nach der ersten Pause

Dann kommt die Rede wieder auf Ralph Siegel. Den habe sie nämlich vor kurzem im Hotel Sonne in Füssen am Nebentisch gesehen. „Schlecht hat er ausgehen“, sagt Platte. Aber was er da auf die Beine gestellt habe mit dem Zeppelin, verdiene großen Respekt.

Da sind auch die Stars ihrer Meinung, die nach fast vierstündiger Aufführung zur After-Show Party im Festspielhaus anstoßen. Zur Feierlaune trägt auch bei, dass nach Angaben der Organisatoren bereits über 20.000 Tickets für das Musical verkauft wurden. Nicht mehr dabei ist gegen Mitternacht Markus Söder, der Ministerpräsident hat bereits in der Pause das Festspielhaus wieder verlassen. Zuvor hatte er betont, dass die Kulturhauptstadt nicht Berlin sei. Sondern in Bayern liege. In Füssen am Forggensee.

Infos zu "Zeppelin - Das Musical"

Bei "Zeppelin" treten unter anderem Musical-Stars wie Patrick Stanke („Die drei Musketiere", „Tarzan", „Les Misérables"), Stefanie Gröning ( „Grease“, „Fame“, "Flashdance") und Uwe Kröger ("Elisabeth", "Rebecca", "Rudolf – Affaire Mayerling") auf. Das Festspielhaus Neuschwanstein weist allerdings daraufhin, dass die Besetzungen je nach Termin variieren können.

Gezeigt wird das Musikal im Festspielhaus Füssen bis 10. Juli 2022.