Oberstdorf

Sommer Grand Prix der Kombinierer macht Station in Oberstdorf

Vinzenz Geiger siegt bei der letzten Austragung des Sommer Grand Prix 2018 in Oberstdorf.

Vinzenz Geiger siegt bei der letzten Austragung des Sommer Grand Prix 2018 in Oberstdorf.

Bild: Dominik Berchtold

Vinzenz Geiger siegt bei der letzten Austragung des Sommer Grand Prix 2018 in Oberstdorf.

Bild: Dominik Berchtold

Erstmals seit 2018 findet der Sommer Grand Prix wieder in Oberstdorf statt. Was Zuschauer beachten müssen, wenn sie die Kombinierer anfeuern wollen.
29.08.2022 | Stand: 18:00 Uhr

Die erste Station des Sommer Grand Prix der Nordischen Kombinierer im sächsischen Oberwiesenthal verlief aus Allgäuer Sicht vielversprechend. Bei dichtem Nebel sprintete Johannes Rydzek (SC Oberstdorf) im Einzelrennen auf Platz zwei, Vereinskollege Julian Schmid wurde Vierter. Mit Wendelin Thannheimer belegte ein weiterer Oberstdorfer den 24. Platz. Sophia Maurus (TSV Buchenberg) landete bei den Frauen auf Platz 13.

Die zweite Station des Sommer Grand Prix steht nun in Oberstdorf an. Dann steigen auch Lokalmatador Vinzenz Geiger sowie die Buchenberger David und Simon Mach in den Wettbewerb ein. Der Sommer Grand Prix fand zuletzt 2018 in Oberstdorf statt, damals setzte sich Geiger durch. Die Frauen sind erstmals in Oberstdorf bei den Sommer-Wettkämpfen am Start.

Bei den Einzelwettbewerben der Männer und Frauen geht es für die Sportler aus bis zu 14 Nationen am Mittwoch zunächst auf die Schanze. Die Frauen springen bereits um 10.15 Uhr von der Normalschanze, um 19 Uhr sind dann die Männer auf der Großschanze an der Reihe. Zu später Stunde – im sogenannten „Night Race“ – gehen die Athleten dann auf ihren Skirollern auf den Rundkurs durch die Marktgemeinde. Das Rennen der Frauen über 5 Kilometer beginnt um 20.30 Uhr, die Männer gehen im Anschluss um 21.15 Uhr auf die Strecke über 10 Kilometer.

Start und Ziel der Wettkampfläufe sind im Skisprungstadion

Die Zuschauer haben in Oberstdorf die Möglichkeit, den gesamten Wettkampf im Skisprungstadion zu verfolgen. Nach dem Skispringen wird hier in kürzester Zeit mit rund 30 Tonnen Schwerlastplatten eine zehn Meter breite Laufstrecke durch das Stadion verlegt. Sowohl Start, Durchlauf als auch Ziel für die Laufentscheidungen befinden sich direkt im Skisprungstadion.

Die dritte und letzte Station des diesjährigen Sommer Grand Prix der Kombinierer ist am kommenden Wochenende in Tschagguns (Vorarlberg).

Straßensperrung und Parkplätze: Was Fans beachten müssen

Während der Trainings und Wettbewerbe am Dienstag, 30. August und Mittwoch, 31. August, sind Streckenabschnitte in Oberstdorf für den Verkehr gesperrt: WM-Skisprung Arena - Am Faltenbach - Mühlenbrücke - Nebelhornstraße - Kohlplätzle - Roßbichlstraße - Schützenstraße - Schanzenstraße - WM-Arena. Während der Laufwettbewerbe am Mittwoch gibt es eine Vollsperrung von 20 bis 22 Uhr.

Die Parkplätze „Oybele“, „Mühlacker“, „Nebelhornbahn“ sowie „Eissportzentrum“ sind während der Sperre mit dem Auto nicht erreichbar.